*
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Jeux Dramatiques Jeux Dramatiques
Jubiläum 2012 - 20 Jahre... Jubiläum 2012 - 20 Jahre...
Einladung Einladung
Methode Methode
Veranstaltungen Veranstaltungen
Workshops Workshops
Ausbildung zur Jeux-Leiterin Ausbildung zur Jeux-Leiterin
Ausschreibung (pdf) Ausschreibung (pdf)
Zielgruppen & Arbeitsfelder Zielgruppen & Arbeitsfelder
JD mit Kindern JD mit Kindern
JD mit Erwachsenen JD mit Erwachsenen
JD mit Senioren JD mit Senioren
Hintergrund Geschichte Hintergrund Geschichte
Literatur Literatur
Gästebuch Gästebuch
Verein Verein
Vorstand Vorstand
Mitteilungen Mitteilungen
Ziel und Zweck Ziel und Zweck
Mitglied werden? Mitglied werden?
Statuten Statuten
Spots (Jahresberichte) Spots (Jahresberichte)
Login für Mitglieder Login für Mitglieder
Kontakte Schweiz Kontakte Schweiz
Vorstand ajd Vorstand ajd
Weitere Kontakte Weitere Kontakte
Internationale Kontakte Internationale Kontakte
Suche
blockHeaderEditIcon

Jeux Dramatiques mit Senioren

«Sie war ein Blümlein hübsch und fein, hell aufgeblüht im Sonnenschein» (W. Busch)
«Sie war ein Blümlein hübsch
und fein, hell aufgeblüht im
Sonnenschein» (W. Busch)
Die Jeux Dramatiques erfahren in der Beziehung zu Seniorinnen und Senioren andere Dimensionen. Mittels der vielfältigen und behutsamen Methode können bei Senioren eigene, verschüttet geglaubte Fähigkeiten wieder geweckt und wahrgenommen werden.
Erinnerungsbilder aus der eigenen Biografie werden wieder wach und ausgetauscht.

«Oft kroch ein Käfer kribbelkrab am hübschen Blümlein auf und ab» (W. Busch)
«Oft kroch ein Käfer kribbelkrab am
hübschen Blümlein auf und ab» (W. Busch)
Die Vielfalt der verwendeten Requisiten wie Tücher in verschiedenen Farben und aus verschiedenen Materialien, Hüte, Bänder, Federn, Schmuck, Handschuhe usw. regen Neugier und Freude an, damit in Kontakt zu kommen und sich gegenseitig zu verkleiden.

Durch die intensive Beschäftigung mit den Materialien wird das taktil-kinästhetische Empfinden der Seniorinnen und Senioren reaktiviert und Freude am Spielen und Gestalten geweckt.
Ideen werden ausprobiert und die eigene Spontaneität eingebracht.

Neugier — Freude am Kontakt
Neugier — Freude am Kontakt
Längerfristiger Kontakt mit den Materialien, sowie der achtsame Aufbau der Methode, geben den Teilnehmenden Anregungen, in eine Rolle zu schlüpfen und sich in einem Spiel zu begegnen. Durch das sorgfältige Hingeführtwerden zu einem gemeinsamen Spiel, werden Freude, Spass und Besinnlichkeit erlebt.
Diese Art lockerer Begegnungen untereinander ist eine Chance, dass schwierige Alltagssituationen vorübergehend etwas in den Hintergund treten und dass «Schleusen» geöffnet werden, den Kontakt untereinander zu erleichtern, eventuell zu vertiefen.



 

CenterRechts_Aktuell
blockHeaderEditIcon
Aktuell
CenterRechts_Themen
blockHeaderEditIcon
Themen
Artikelthemen-Block
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail