*
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Jeux Dramatiques Jeux Dramatiques
Jubiläum 2012 - 20 Jahre... Jubiläum 2012 - 20 Jahre...
Einladung Einladung
Methode Methode
Veranstaltungen Veranstaltungen
Workshops Workshops
Ausbildung zur Jeux-Leiterin Ausbildung zur Jeux-Leiterin
Ausschreibung (pdf) Ausschreibung (pdf)
Zielgruppen & Arbeitsfelder Zielgruppen & Arbeitsfelder
JD mit Kindern JD mit Kindern
JD mit Erwachsenen JD mit Erwachsenen
JD mit Senioren JD mit Senioren
Hintergrund Geschichte Hintergrund Geschichte
Literatur Literatur
Gästebuch Gästebuch
Verein Verein
Vorstand Vorstand
Mitteilungen Mitteilungen
Ziel und Zweck Ziel und Zweck
Mitglied werden? Mitglied werden?
Statuten Statuten
Spots (Jahresberichte) Spots (Jahresberichte)
Login für Mitglieder Login für Mitglieder
Kontakte Schweiz Kontakte Schweiz
Vorstand ajd Vorstand ajd
Weitere Kontakte Weitere Kontakte
Internationale Kontakte Internationale Kontakte
Suche
blockHeaderEditIcon

Statuten

Statuten vom 2. April 2011 als pdf-Dokument herunterladen

1. Name
Die „Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz“ ist im Sinne von Art. 60 ff ZGB ein neutraler Verein. Der Vorstand bestimmt über seinen Sitz.

2. Zweck
Pflege, Bekanntmachung und Verbreitung der Methode der Jeux Dramatiques als eigenständige Theaterform, wie sie von der Gründerin Heidi Frei aufgebaut wurde.
Weiterführung und –entwicklung der Jeux Dramatiques im Sinne der Gründerin.
Förderung der Jeux Dramatiques in verschiedenen Arbeitsfeldern, sowohl im schulischen wie auch im ausserschulischen Rahmen und im Erwachsenenbereich.
Durchführung von Fortbildungen, Weiterbildungsveranstaltungen für die Mitglieder und Interessentinnen der Arbeitsgemeinschaft.
Ausbildung zur Leiterin für Jeux Dramatiques.

3. Mitgliedschaft
Die Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz umfasst Einzelmitglieder und allfällige Kollektivmitgliedschaften (z.B. Schulen). Stimmberechtigt sind alle Mitglieder. Kollektivmitgliedschaften erhalten eine Stimme.

4. Aufnahme und Austritte von Mitgliedern
Die Aufnahme von Mitgliedern ist jederzeit möglich und erfolgt nach einer schriftlichen Beitrittserklärung durch den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft. Die Mitgliedschaft wird wirksam nach Bezahlung des Mitgliederbeitrages.
Mitglieder, die der Arbeitsgemeinschaft nicht mehr angehören wollen, melden ihren Austritt auf Ende des Vereinsjahres, 30 Tage vor der Generalversammlung.

5. Organisation
Die Organe der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz sind:
- die Generalversammlung der Mitglieder
- der Vorstand
- die Rechnungsrevisorinnen
- die Arbeitsgruppen

6. Generalversammlung
Die ordentliche Generalversammlung findet in der Regel einmal jährlich nach Abschluss des Rechnungsjahres statt. Sie wird vom Vorstand spätestens sechs Wochen im Voraus, durch eine schriftliche Einladung zusammen mit einer Traktandenliste an die Mitglieder, einberufen.
Anträge, Ergänzungen zur Traktandenliste oder Vorschläge auf Abänderungen der Statuten sind dem Vorstand mindestens vier Wochen vor der Generalversammlung einzureichen.
Der Generalversammlung stehen folgende Befugnisse zu:
- Abnahme des Protokolls, des Jahresberichts, der Jahresrechnung, des Budgets für das laufende Jahr sowie des Berichts der Rechnungsrevisorinnen
- Wahl der Präsidentin und der übrigen Vorstandsmitglieder sowie Rechnungsrevisorinnen
- Festsetzung des Mitgliederbeitrages
- Beschlussfassung über alle weiteren Geschäfte, die vom Vorstand, von den Arbeitsgruppen und den Mitgliedern unterbreitet werden
- Entscheidung über die Auflösung des Vereins sowie über die Zuführung eines allfälligen Vermögens
Ausserordentliche Generalversammlungen werden auf Beschluss des Vorstands oder auf schriftliches, begründetes Verlangen eines Drittels der Mitglieder einberufen.

7. Vorstand
Der Vorstand besteht aus der Präsidentin, der Vizepräsidentin, der Kassierin und höchstens vier weiteren Mitgliedern. Die Mehrheit der Vorstandsmitglieder sind ausgebildete Jeux-Dramatiques-Leiterinnen. Sofern das Amt der Kassierin nicht von einem Vorstandsmitglied übernommen wird, kann die Buchhaltung an eine unabhängige externe Stelle ausgelagert werden.
Die Amtsdauer des Vorstands beträgt zwei Jahre, nach deren Ablauf sind seine Mitglieder wieder wählbar. Die Ressorts, ausser dem der Präsidentin, verteilt der Vorstand unter sich.
Der Vorstand hat folgende Aufgaben und Kompetenzen:
- Führung der Vereinsgeschäfte
- Vollzug der Beschlüsse der Generalversammlung
- Vollzugs des Budgets
- Vertretung der Arbeitsgemeinschaft nach aussen
- Regelung der Unterschriftsberechtigung
- Organisation der Generalversammlung
- Bildung von Arbeitsgruppen
- Entscheid über Zusammenarbeit einzelner Arbeitsgruppen mit anderen Vereinen oder Verbänden
- Ausarbeiten des Tätigkeitsprogramms
- Festsetzung der Entschädigungen
- Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen in Deutschland und Österreich
- Erarbeitung eines Reglements für künftige Ausbildungen

8. Rechnungsrevisorinnen
Die Generalversammlung wählt zwei Revisorinnen auf zwei Jahre. Nach deren Ablauf sind diese wieder wählbar. Sie erstatten über das Ergebnis ihrer Revisorentätigkeit schriftlich Bericht an die Generalversammlung.

9. Arbeitsgruppen
Der Vorstand kann Arbeitsgruppen aus dem Kreis der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz anregen und bilden. Die Arbeitsgruppen sind verpflichtet, den Vorstand periodisch über ihre Tätigkeit zu informieren.

10. Mittel
Die Mittel der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz setzen sich zusammen aus:
- dem Vereinsvermögen
- den Mitgliederbeiträgen
- den Teilnehmerbeiträgen aus den durch die Arbeitgemeinschaft veranstalteten Tagungen
- Spenden
- Beiträgen aus Ausbildungen

11. Auflösung
Die Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz kann nur durch Beschluss von mindestens vier Fünfteln der Teilnehmerinnen einer Generalversammlung aufgelöst werden, zu der sämtliche Mitglieder einzeln und schriftlich unter Angabe des Traktandums einzuladen sind.
Bei Auflösung des Vereins geht ein allfälliges Vermögen an eine Organisation mit ähnlicher Zielsetzung.

12. Statutenänderung
Änderungen können an der Generalversammlung mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

13. Schlussbestimmungen
Die Statuten sind am 22. Mai 1992 erstellt worden. Die erste Revision wurde durch die Generalversammlung vom 11. März 1995 genehmigt, die zweite Revision erfolgte am 10. Januar 2001, die dritte Revision erfolgte am 8. Januar 2004 und die vorliegende vierte Revision erfolgte am 2. April 2011.
Diese revidierten Statuten treten nach Genehmigung durch die Generalversammlung am 2. April 2011 in Kraft.

Für den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz

Die Präsidentin                                                   Ein Vorstandsmitglied





Für die vorliegende Fassung der Statuten wurde die weibliche Form gewählt. Selbstverständlich gilt der Inhalt auch für Personen männlichen Geschlechts.

CenterRechts_Aktuell
blockHeaderEditIcon
Aktuell
Bisherige Artikel
blockHeaderEditIcon
CenterRechts_Themen
blockHeaderEditIcon
Themen
Artikelthemen-Block
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail