*
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Jeux Dramatiques Jeux Dramatiques
Jubiläum 2012 - 20 Jahre... Jubiläum 2012 - 20 Jahre...
Einladung Einladung
Methode Methode
Veranstaltungen Veranstaltungen
Workshops Workshops
Ausbildung zur Jeux-Leiterin Ausbildung zur Jeux-Leiterin
Ausschreibung (pdf) Ausschreibung (pdf)
Zielgruppen & Arbeitsfelder Zielgruppen & Arbeitsfelder
JD mit Kindern JD mit Kindern
JD mit Erwachsenen JD mit Erwachsenen
JD mit Senioren JD mit Senioren
Hintergrund Geschichte Hintergrund Geschichte
Literatur Literatur
Gästebuch Gästebuch
Verein Verein
Vorstand Vorstand
Mitteilungen Mitteilungen
Ziel und Zweck Ziel und Zweck
Mitglied werden? Mitglied werden?
Statuten Statuten
Spots (Jahresberichte) Spots (Jahresberichte)
Login für Mitglieder Login für Mitglieder
Kontakte Schweiz Kontakte Schweiz
Vorstand ajd Vorstand ajd
Weitere Kontakte Weitere Kontakte
Internationale Kontakte Internationale Kontakte
Suche
blockHeaderEditIcon

Titel_20_Jahre_AGJD
blockHeaderEditIcon

20 Jahre Arbeitsgemeinschaft20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz
Jeux Dramatiques Schweiz

Jubiläums-Jahresversammlung
Samstag/Sonntag 16./17. Juni 2012

Mit der Generalversammlung 2012 wurde das 20jährige Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz mit den aktiven und ehemaligen Mitgliedern, mit den Interessentinnen und Interessenten der Jeux Dramatiques und ausländischen Gästen  in einem festlich - feierlichen - kreativen Rahmen in einer stimmungsvollen Umgebung gefeiert. Von Samstag, 16. Juni 2012 um 12.00 Uhr bis Sonntag, 17. Juni 12.00 Uhr, standen im Evangelischen Tagungs- und Bildungszentrum Boldern 24 Stunden für Feiern, Spielen, Austausch, Überraschungen zur Verfügung, wobei auch das Kulinarische nicht zu kurz kam.

 

Dez 21 2014

Geben und nicht Nehmen

Die Jeux Dramatiques in Klassen – und Gruppensystemen
Samstag, Sonntag, 7./8. Februar 2015

Im Lande „Nim“ lebten die Menschen um möglichst viel zu nehmen. In „Gib“ lebte jeder, um möglichst viel zu geben.
Im Lande „Nim“ lebten die Menschen
um möglichst viel zu nehmen.
Alles Denken, Handeln und Leben
war auf dieses Ziel ausgerichtet.
In „Gib“ lebte jeder, um möglichst
viel zu geben und sich dann
glücklich zu fühlen
 
Aus „Der dritte Kontinent“  (Lucy und Heinz Körner)

Immer wieder erleben wir Klassen- oder Gruppenverbände, in denen das sensible Gleichgewicht von Geben und Nehmen aus dem Lot geraten ist.

Was geht in diesen Gruppen vor?

Wie kann es gelingen, das Gleichgewicht wieder herzustellen? Wie sieht es in Klassen oder Gruppen aus in denen Einzelne kaum annehmen? Wie geht es hier den Gebenden? Wir werden das Geben und Nehmen in solchen Systemen genauer betrachten und erfahren, wie es gelingt, den „Klassenfluss“ wieder zu aktivieren und dabei viel selber spielen!
Literatur: „Die Jeux Dramatiques in der Grundschule“ Marion Seidl-Hofbauer

Jeux Dramatiques:
Die Methode der Jeux Dramatiques, dem Ausdrucksspiel aus dem Erleben, eignet sich besonders gut um mit den sozialen Strukturen einer Gruppe zu arbeiten. Der Spass am Theaterspiel und die Möglichkeit in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, eröffnet uns neue Zugänge zu diesem Thema.

Referentin: Marion Seidl-Hofbauer Ausbildnerin für Jeux Dramatiques, Behindertenpädagogin, Autorin, Ausbildung in Spieltherapie und Förderdiagnostik aus Graz.
Datum/Zeit: Samstag, 07. 02. 2015, 09.30 Uhr bis Sonntag 08. 02. 2015, 16.00 Uhr
Ort: Winterthur
Kosten: Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft
Nichtmitglieder
Arbeitslose, StudentInnen, Hausfrauen/–männer:
Fr. 120.00
Fr. 150.00
Ermässigung - Fr. 30.00
Anmeldung: Geschäftsstelle Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Schweiz
Langackerstr. 111, 8704 Herrliberg  -  kontakt@jeuxdramatiques.ch
Informationsblatt zum herunterladen (pdf-Datei)
Anmeldeschluss: 25. Januar 2015
Die Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Die Seminarbeiträge verstehen sich exklusive Unterbringung und Verpflegung Nach Bedarf organisieren wir eine preiswerte Unterkunft in Winterthur. Bei unbegründetem Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn muss eine Stornogebühr von der Hälfte des Kursbetrages erhoben werden. Bei Nichterscheinen oder Absage am Tag des Seminarbeginns wird Ihnen der ganze Kursbeitrag in Rechnung gestellt. Wir danken für Ihr Verständnis.
Dieses Seminar wird als Schnupper-/Erfahrungstage für eine spätere Ausbildung zum/r LeiterIn für Jeux Dramatiques angerechnet.
comments powered by Disqus
CenterRechts_Aktuell
blockHeaderEditIcon
Aktuell
Bisherige Artikel
blockHeaderEditIcon
CenterRechts_Themen
blockHeaderEditIcon
Themen
Artikelthemen-Block
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail